Das Paket von Sebastian Fitzek


Als bekennender Fitzek-Fan, habe ich mich natürlich sehr auf sein neuestes Werk "Das Paket" gefreut. Durch Zufall hatte ich sogar noch Karten für die Live-Lesung im Münchner Zenith ergattert und wurde so perfekt auf die Handlung eingestimmt. Schon nach den ersten Seiten war ich total gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.

Inhalt

Die Psychologin Emma Stein wird in einem Hotelzimmer vergewaltig. Nach diesem Erlebnis ist für sie nichts mehr wie vorher. Emma fühlt sich nicht mehr sicher und hat Angst, dass der Täter zurückkehrt, denn bisher wurde er nicht gefasst. Emma ist nicht das einzige Opfer. Es gibt weitere Frauen die vergewaltigt wurden und denen man die Haare abgeschnitten hatte - so wie Emma.Doch es gibt Zweifel, ob Emma wirklich ein Opfer ist, oder sich die Tat vielleicht nur ausgedacht hat, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Schon als Kind war sie selbst in psychologischer Betreuung, hatte einen imaginären Freund in ihrem Schrank und war bekannt für ihre ausschweifende Phantasie. Immer mehr Personen in Emmas Umfeld äußern Bedenken über den Wahrheitsgehalt ihrer Aussage. Als dann ein Paket bei Emma abgegeben wird, für einen Nachbarn von dem sie noch nie gehört hat, wirft es sie komplett aus der Bahn. Wem kann sie noch glauben? Kann sie sich selbst überhaupt noch glauben? Und wer ist dieser A. Palandt für den sie ein Paket erhalten hat?

Meinung

Die Geschichte hat mich absolut gefesselt. Sie war spannend, unerwartet und unterhaltsam. Fitzek schafft es immer wieder mich mit den Protagonisten mitfiebern zu lassen. An der ein oder anderen Stelle hätte ich am liebsten eingegriffen und den Charakteren meine Meinung gesagt. Gleichzeitig kann man sich nie sicher sein wer hier eigentlich auf der Seite der "Guten" steht. Ist Emma wirklich das Opfer? Oder macht sie sich nur zum Opfer? Ist Emma psychisch krank? Oder ist ihr Verhalten knallhart geplant? All diese Fragen möchte man als Leser natürlich beantwortet haben und kaum wurde ein Sachverhalt scheinbar geklärt, ergeben sich neue Unklarheiten. Kurz gesagt: man kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Der Ausgang der Geschichte ist überraschend und bildet den perfekten Abschluss für ein herausragendes Buch.
Für  mich ist allerdings der Titel des Buches nicht ganz passend. Ich hätte als Titel wohl eher "Der Friseur" gewählt anstatt "Das Paket". Der Friseur spielt für mich in der Geschichte eine viel zentralere Rolle als das Paket, das nur ein kleines Puzzlestück im großen Ganzen darstellt. Doch die Wahl des Titels ist nun wirklich kein Ausschlusskriterium für eine ansonsten hervorragende Lektüre.

Fazit

Hier gehen wirklich alle Däumchen hoch!

Das Paket von Sebastian Fitzek, Verlag: Droemer, Seiten: 335, erschienen am 26.10.2016, ISBN: 978-3-426-19920-6,www.droemer-knaur.de

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Back
to top