Wedding Night von Sophie Kinsella

Wedding Night von Sophie Kinsella, Verlag: Bantam Press, erschienen am 23.04.2013, 400 Seiten, ISBN: 978-059307015, www.randomhouse.co.uk

Inhalt

Lottie will heiraten. Lottie will Richard, ihren aktuellen Freund heiraten. Sie glaubt, dass die Chancen gut stehen, dass ihr dieser Traum erfüllt wird und rechnet jeden Augenblick mit einem Antrag von Richard. Doch leider wird sie bitter enttäuscht. Richard wollte nur den nächsten Urlaub planen und ihr keinen Antrag machen.
Genau in dieser SItuation taucht Lotties alte Urlaubsliebe Ben wieder auf. SIe spürt sofort wieder das alte Feuer auflodern und als Ben ihr noch beim ersten Wiedersehen einen Heiratsantrag macht, scheint sich doch alles zum Guten zu wenden. Für Lottie gibt es nur eine Bedingung: Kein Sex vor der Hochzeitsnacht! Ben ist einverstanden und drängt auf eine baldige Vermählung.
Als Lotties Schwester Fliss von diesem Plan erfährt, setzt sie alles daran die Hochzeit zu verhindern. SIe ist felsenfest davon überzeugt, dass Lottie in ihr Unglück rennt und will sie davor bewahren. Als die beiden schließlich doch heiraten, gibt es für Fliss nur noch eine Option: sie muss die Hochzeitsnacht verhindern, denn solange die Ehe nicht vollzogen wurde, kann man sie ohne großes Prozedere annulieren lassen.

Meinung

"Wedding Night" ist wieder ein Meisterstück von Sophie Kinsella. Neben "Sag's nicht weiter Liebling" mein eindeutiger Favorit unter ihren Werken. Kinsella schafft es den Leser vorzüglich zu unterhalten und immer wieder zum Lachen zu bringen. Doch dabei ist die Geschichte keineswegs albern. Man kann sich gut in die Figuren hineinversetzen und versteht, dass Fliss ihre Schwester vor einer unglücklichen Ehe und einer langwierigen, nervenaufreibenden Scheidung bewahren möchte. Auf der anderen Seite ist aber auch Lotties Vorgehen nachvollziehbar. Sie wurde von Richard bitter enttäuscht und Ben kann ihr bieten, was sie in diesem Moment so schwer vermisst. Er sieht gut aus, er hat dich gleichen Erinnerungen an eine wichtige Zeit in Lotties Leben und er will sie heiraten. Als er sich dann auch noch bereit erklärt mit dem Sex zu warten, ist doch eigentlich klar, dass er es ernst mit ihr meint.
Das Cover finde ich total süß. Es passt super zur Story und es gefällt mir auch wesentlich besser, als das deutsche Cover. Vom Format her gefällt mir das deutsche, etwas kleine Taschenbuch mehr. Es liegt schöner in der Hand und lässt sich besser umblättern, doch wahrscheinlich ist das reine Gewohnheitssache.

Fazit

Alle Däumchen hoch!!

CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Ein toller Blog, eine schöne Rezension, die Lust aufs Lesen macht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für diesen lieben Kommentar!!

      Löschen

Back
to top